Home » Haushalt » Unsere Wahl: der Side-by-Side-Kühlschrank der nächsten Generation

Unsere Wahl: der Side-by-Side-Kühlschrank der nächsten Generation

by Rudolf in Haushalt

Unter einem sogenannten Side-by-Side-Kühlschrank werden doppeltürige Kühl-Gefrier-Systeme verstanden, die gern auch als amerikanische Kühlschränke bezeichnet werden. Früher galten die geräumigen Geräte, wie viele andere amerikanische Großgeräte auch, als extreme Stromverschwender. Das lag nicht nur an der verwendeten Technologie, sondern auch an unnötigen Extras, die kompliziert in der Bedienung waren und noch dazu kaum Verwendung fanden. Doch seit einigen Jahren hat sich bei den Side-by-Side-Modellen so einiges getan. Der Energieverbrauch von Haushaltsgeräten ist längst zu einem der wichtigsten Kauffaktoren überhaupt geworden und auch die amerikanischen Kühlschrankmodelle mussten sich notgedrungen hier weiterentwickeln. Mit neuen Technologien und Innovationen wie NoFrost (kein Abtauen nötig), Minibar-Fach (ständiges Türöffnen entfällt) oder Wasser- und Eisspender bieten sich die geräumigen Kühl- und Gefrierkombinationen sich gerade für größere Haushalte an – und genau deswegen haben meine Familie und ich uns jetzt auch für ein solches Gerät begeistern können.

Zugegeben, rein preislich sind die Side-by-Side-Modelle nicht ganz billig, vergleicht man allerdings die Preise anderer Geräte bezüglich der Nutzfläche und dem Energieverbrauch, dann wird schnell klar, dass die Spanne gar nicht sonderlich weit auseinanderliegt. Was ausreichend benötigt wird, das ist Platz. Es gibt zwar auch kleinere Kühleinheiten, die für entsprechend kleinere Haushalte sinnvoll sein können, die typischen Modelle nehmen jedoch schon einen gewissen Raum ein. In unserem Fall war das kein Problem, zumal man sich den Platz für ein zusätzliches Gefriergerät spart.

Bei unserem Side-by-Side-Kühlschrank handelt es sich um ein Gerät mit insgesamt 532 Litern Nutzinhalt, der Energieeffizienzklasse A++, der besagten NoFrost-Technik sowie einem Wasser- und Eisspender (auch Crushed Ice ist möglich). Rechts befindet sich der Kühlraum mit zahlreichen Unterteilungsmöglichkeiten und links ist der Gefrierbereich, in dem sich auch bei einem fünf Personenhaushalt problemlos alles Mögliche unterbringen lässt. Was unser Gerät (leider) nicht besitzt, ist ein MiniBar-Fach. Ein solches Fach ermöglicht eine separate Öffnung des Getränkebereiches, um wiederum Energiekosten zu sparen. Unser Modell passte einfach von den Maßen her besser zur Einrichtung als das alternative Gerät, welches über ein MiniBar-Fach verfügte.

Einige lohnenswerte Empfehlungen

In jedem Fall ist eine gute Energieeffizienzklasse wichtig (unter A+ hätten wir nichts genommen) sowie die NoFrost-Technik. Einige Küchenexperten sind sogar der Ansicht, dass NoFrost wichtiger sei, als die Effizienzklasse. Achten Sie einfach auf beides, dann gewinnen Sie doppelt. Während ein Eisspender ein nettes Extra ist, würden wir auf einen integrierten Wasserspender nur ungern wieder verzichten. Bei der Aufteilung sowie der zur Verfügung stehenden Nutzfläche gibt es große Modellunterschiede, sodass Sie sich hier einfach die Variante aussuchen können, die zu Ihrer Küche und Ihrem Haushalt am besten passt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (3 votes cast)
Unsere Wahl: der Side-by-Side-Kühlschrank der nächsten Generation, 3.0 out of 5 based on 3 ratings

Previous post: