Home » Haushalt » Von Schulheften, Pferden und Skatern

Von Schulheften, Pferden und Skatern

by Rudolf in Haushalt,Kinder

Die großen Namen der russischen Geschichte tauchen zumeist erst in höheren Schulstufen auf – es sei denn, man erwirbt Schulhefte in Moskau. Ein Lehrer von mir sagte damals immer, er fahre jedes Wochenende in die russische Hauptstadt, weil Hefte, Stifte und Tinte dort viel günstiger seien, aber das ist eine andere Sache. Jedenfalls hat ein russischer Verlag im letzten Jahr eine Serie Schulhefte herausgebracht, deren Deckblätter neben dem Komponisten Sergej Rachmaninow und der Zarin Katharina II. auch den Diktator Stalin abbilden. Und die fanden reißenden Absatz, führten aber natürlich auch zu reichlich Diskussionen. Nun ja, meine Kleinen werden diese Hefte hoffentlich nie in die Hände bekommen. Diskussionen gibt es bei uns zuhause trotzdem.

Eigentlich war es immer so: Auf meine Tochter übten die Schulhefte mit Pferdemotiven stets eine ungeheure Faszination aus, während sich mein Sohn nach Heften mit coolen Sportmotiven verzehrte. Wieder einmal in der Stadt unterwegs, um den Schulbedarf der beiden zu decken und entsprechend auch Schulhefte für den Unterricht zu besorgen, greife ich wie selbstverständlich nach Pferde- und sportlichen Schulheften in linierter und karierter, großer und kleiner Ausführung. Meine Kinder sind währenddessen versunken in Zeitschriften, die sich mit ganz ähnlichen Themen beschäftigen.

… und ganz anderen Dingen

Den Wagen vor mir herschiebend gehe ich ihnen entgegen, ihr Blick fällt auf die Hefte und Collegeblöcke, die mit den seit jeher beliebten Bildchen geschmückt sind – doch, ups! „Och nö, Mama, nicht die mit den Pferden, die sind voll kindisch!“ „Und der Inline-Skater auf dem Bild sieht voll affig aus!“ Ich bin etwas baff: Urplötzlich scheinen sich die Geschmäcker meiner Kinder geändert zu haben (aber in den Zimmern hängen doch noch immer diese Poster, komisch…). „Ok, aber welche Hefte sollen wir dann nehmen?“ Meine Kinder führen mich zurück zum Regal, bringen Pferde und Sportler zurück an ihren Platz und lassen Schulhefte mit „coolen Mustern“ ihre Plätze einnehmen. Ah ja, kreative Grafikmuster sind nun also angesagt. Verstanden.

Mit Linien, mit Kästchen und ohne alles – endlich alle Hefte und Zubehör in der Tüte habend, verlassen wir den Laden. Ich bringe meine Tochter zum Reitunterricht und den Jungen zum Fußball. Zumindest das bleibt vorerst beim Alten.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 1.4/5 (5 votes cast)
Von Schulheften, Pferden und Skatern, 1.4 out of 5 based on 5 ratings

Previous post:

Next post: